Zusammenfassung Ortsratssitzung 30.05.

You are currently viewing Zusammenfassung Ortsratssitzung 30.05.

Hier eine kurze Zusammenfassung der letzten Ortsratssitzung:

* Kümmerkasten:
Der Kümmerkasten wurde offiziell einstimmig vom Ortsrat genehmigt.

* Nutzung des Dorfgemeinschaftsraumes durch die örtlichen Vereine und Verbände:
Der Ortrat versucht eine gute Lösung für die Vereine zu finden, allerdings besteht weiterhin Klärungsbedarf. Wir bleiben am Ball.

* Gefahrenpunkt Bushaltestelle in nördlicher Richtung:
Es soll geprüft werden, ob die Bushaltestelle als Gefahrenstelle eingeordnet werden kann, sodass Busse mit Warnblinkanlage halten müssen und Autos nur noch mit Schrittgeschwindigkeit überholt werden dürfen. Desweiteren soll die Möglichkeit einen Zebrastreifen zu installieren erneut geprüft werden.

* Wohnhaus / Scheunenbrand Straße „Zum Saupark“:
Die Installation einer Löschwasserzisterne um im Brandfall genug Wasser zu haben soll überprüft werden.

* Mühlenhaller:
Die Mühlenhaller fällt im Sommer trocken. Es soll ein Vororttermin an Haller/Mühlenhaller initiiert werden um nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen.

* Parkplätze an der Helmut-Schmieder-Halle:
Gegenüber der Helmut-Schmieder-Halle soll ein Schotterparkplatz enstehen, der von Nutzern der Sportanlagen genutzt werden kann.

* Kinderwillkommensbaumaktion:
Wir sind auf der Suche nach geeigneten Grundstücken, um mit den Familien einen Apfelbaum für jedes Neugeborene zu pflanzen. Eine Übersicht der öffentlichen Flächen existiert (leider) nicht. Gespräche vor Ort mit dem Gärtnerteam der Verwaltung folgen, parallel wird eine Fläche an den neu enstehenden Parkplätzen gegenüber der Hemlut-Schmieder-Halle angedacht.

* Dorfflohmarkt:
Am 28.08. wird von 11 Uhr bis 17 Uhr ein Dorfflohmarkt mit Rahmenprogramm vom Ortsrat organisiert werden. Ideen, Anregungen und Aktionen können sehr gerne eingebracht werden. z.B. über die Kontaktmöglichkeit hier auf der Internetseite.

* Beleuchtung Bücherhaus:
Lösung wird bei der Stadt Springe angefragt.

* Sachstand KiTa:
Es laufen weiterhin Gespräche um ein geeignetes Grundstück zu finden. Belinga kann sich auch eine Erweiterung ihres Konzepts mit einer freien Schule in Alvesrode vorstellen.


* Baulandentwicklung:
Es werden Flächen geprüft, zudem soll geklärt werden wie es um die Abwasserthematik in Alvesrode steht.

* Umgestaltung der Dorfmitte (Pferdetränke)
Die Dorfmitte sollte einladender gestaltet werden. Hier sollen Förderprojekte ermittelt werden und Ideen zum Beispiel in einer Arbeitsgruppe und einem Ideenwettbewerb von interessierten Alvesrodern erarbeitet werden.

Das erst mal in Kurzform, bei Fragen könnt Ihr die Mitglieder des Ortsrates gerne ansprechen.

Schreibe einen Kommentar